Abituria von 1851 - Wir über uns - Geschichte

Die Geschichte der Abituria

Das Gründungsdatum der Abituria ist nach mündlicher Überlieferung und Protokollierung im ältesten vorhandenen BC-Buch aus dem Jahre 1906 der 18. Oktober 1851. Die Namen der Gründer werden leider nicht genannt. Bekannt sind nur die Schüler der Abschlussklasse des Schuljahres 1851/52, unter denen die Gründer unseres Bundes zu suchen sind.

In diesen Anfangsjahren bestand die Abituria weitgehend aus der jeweiligen Oberklasse, wobei der Kontakt zur nächsttieferen Klasse nur lose war, so dass mit bestandenem Abitur die Übergabe an den folgenden Jahrgang erfolgte. Ein Philisterium gab es damals noch nicht, und so schieden die Mitglieder nach Verlassen der Schule meist aus dem Bunde aus, sofern sich nicht durch jüngere Brüder oder berufliche Kontakte weitere Beziehungen zur Abituria ergaben.

Am 4. 7. 1907 erfolgte die Gründung des Philisterverbandes, so dass die Mitglieder der Abituria nun auch nach Verlassen der Schule weiterhin mit ihr in Kontakt standen. Circa sieben Jahre später allerdings, am 12. 3. 1914, musste die Verbindung formell aufgelöst werden, nachdem sämtliche Mitglieder denunziert und auf das Rektorat vorgeladen wurden. Im Oktober 1915 wird die Abituria wieder zum Leben erweckt. Dies ist vor allem den Bemühungen des Rektors Dr. Neff und des damaligen Oberbürgermeisters Dr. Casselmann zu verdanken. Gerade in den ersten Kriegsjahren war eine zahlenmäßig starke Aktivitas vorhanden.

Die Abituria wurde jedoch schon ein paar Jahre später wiederum zur Aufgabe gezwungen, denn nach der Machtübernahme durch das NS-Regime wurden allmählich alle Korporationen aufgelöst. Der '36-er Jahrgang stellte die letzten Aktiven, man feierte noch einige geheime Kneipen außerhalb Bayreuths, doch als dieser Jahrgang die Schule verließ, war die Verbindung zu den folgenden Jahrgängen abgerissen, und der Druck der Partei war so groß geworden, dass sich die Abituria auflöste.

Nach dem 2. Weltkrieg erfolgte schließlich die Wiedergründung in den Jahren 1950-52. Am 12. 2. 1950 traf man sich also erstmals wieder zu einer Wiedergründungsversammlung. Auf dieser Versammlung wählte man eine neue Vorstandschaft, erstellte Satzungen, setzte Beitragszahlungen fest und besprach alle sonstigen, wichtigen Dinge. Nach Acception einiger Füchse und deren Reception in den Jahren 1950/51 stand also unter gleichzeitiger Acception neuer Füchse eine Aktivitas. Der 7. 3. 1952 ist nun ein erinnerungswürdiges Datum, denn die "aktivenlose" Zeit war beendet. Es fanden die ersten Chargenwahlen statt und das vom Philisterium getragene Bundesleben wurde an die Aktivitas übergeben.

facebook

Find us on Facebook

termine

20.10.

166. Stiftungsfest

-> alle Termine   

-> Semesterprogramm  

aktuelle fotos

Semesterantrittskneipe

Noch keine Bilder verfügbar

Festkommers

30 Bilder verfügbar

newsletter

Vorname

Nachname

Mail

Spamschutz

Bitte in das letzte Feld "abituria" eingeben.

Mailadresse: